030 / 31 51 95 86 info@loesungsimpulse.de

Mediation als Mittel zur Konfliktlösung

Mediation als Mittel zur KonfliktloesungGespräche, die sich mit den immer gleichen Argumenten im Kreis drehen, Streitsituationen, für die eine Lösung nicht in Sicht zu sein scheint, Konflikte, die immer mehr eskalieren, das Gefühl, dass Nachgeben Verlieren bedeutet….

Wenn sich Konflikte nicht mehr konstruktiv lösen lassen, bietet das Verfahren der Mediation eine konzeptionell strukturierte Form der Konfliktlösung. Das Ziel der Mediation ist, eine für alle beteiligten Parteien einvernehmliche Lösung zu erreichen, die nicht Gewinner und Verlierer hervorbringt, sondern allen am Konflikt Beteiligten gerecht wird.

Mediationsgespräche bieten den Rahmen, dass Konflikte eigenverantwortlich und mit den Mitteln des fairen Verhandelns gelöst werden können. Mit Hilfe eines neutralen Dritten – des Mediators – werden für die Zukunft tragfähige Lösungen erarbeitet, in einem Prozess, in dem die Selbstachtung und der respektvolle Umgang miteinander auch in zugespitzten und eskalierten Konflikten wieder möglich wird oder erhalten bleibt.

Mediation als Mittel zur Konfliktlösung lässt sich dann einsetzen, wenn die Beteiligten eines Konfliktes die Bereitschaft haben, in einen freiwilligen kooperativen Prozess eine Klärung herbei zu führen. Mit diesen Voraussetzungen lassen sich nahezu alle Konflikte mit Mediationsgesprächen bearbeiten, in besonderer Häufigkeit werden sie in der Praxis angefragt bei:

Mediation bei Trennung und Scheidung

Viele Entscheidungen und Vereinbarungen, die getroffen werden müssen, können zu den heftigsten Auseinandersetzungen führen, insbesondere, da Gefühle wie Wut, Trauer, Enttäuschung ein faires Miteinander fast unmöglich machen.

Wenn Kinder mit betroffen werden, stehen Eltern vor der Aufgabe, trotz Trennung ihrer Rolle als Eltern gerecht zu werden und die Kinder nicht „zwischen die Fronten“ geraten zu lassen.

Rechtliche Auseinandersetzungen vertiefen die Konflikte meist noch und die notwendigen Gespräche lassen sich dann kaum noch führen. Hinzu kommt oft, dass die finanzielle Belastung ansteigt und die Beziehung untereinander dadurch meist noch verschlechtert wird.

Ich berate und begleite als neutrale Dritte in Trennungs- und Scheidungssituationen, im Rahmen der Mediation können Trennungs- und Scheidungsfolgevereinbarungen außergerichtlich getroffen und schriftlich niedergelegt werden, die später juristisch (auf Wunsch von nur einem Anwalt) überprüft werden.

Dieses Verfahren ist in jedem Falle kostengünstiger und die Vereinbarungen, die gemeinsam ausgehandelt werden, ermöglichen eine Basis des fairen Umgangs miteinander.

Konflikte innerhalb der Familie

Familienstreitigkeiten können die unterschiedlichsten Entstehungszusammenhänge haben. Eltern geraten mit ihren heranwachsenden oder erwachsenen Kindern in heftigste Konflikte, Paare vertreten ihre verhärteten Standpunkte oder (erwachsene) Geschwister geraten in schier unvereinbare Positionen. Beziehungsabbrüche oder rechtliche Auseinandersetzungen (etwa bei Erbschaftsstreitigkeiten oder beim Aufenthaltsbestimmungsrecht) können die belastenden Folgen sein. Eine Mediation unterstützt Sie dabei, Ursachen des Konfliktes zu erkennen, die eigenen Standpunkte und Interessen einzubringen, die anderen kennen- und verstehen zu lernen und faire Lösungen auszuhandeln.

 

Sie sind an einer Mediation interessiert?

Birgit Kirstan - Systemische Therapie

030 / 31 51 95 86

Sie erreichen mich Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 – 19.00 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 31 51 95 86.

Wenn der Anrufbeantworter geschaltet ist, rufe ich in der Regel innerhalb von 90 Minuten zurück. Oder Sie schicken mir eine E-Mail mit Ihren Terminwünschen.

Termine sind in den Abendstunden sowie samstags möglich.